Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises kündigt vielfältiges Programmportfolio zur MIPCOM an

Mainz, 9. Oktober 2019

In diesem Jahr wird ZDF Enterprises erneut mit einem genauso spannenden wie emotionalen und informativen Programmportfolio auf der MIPCOM vertreten sein.

 „Die Erben der Nacht“ (26x26’), die neue Realfilm-Serie für Kinder und Jugendliche, wurde für das renommierte World Premiere Screening der MIPjunior (13. Oktober um 17:45 Uhr im Grand Theatre des JW Marriott Hotel) ausgewählt. Im Jahr 1898 erreicht eine Prophezeiung die letzten verbliebenen fünf Vampir-Clans Europas: entweder sie schließen sich zusammen oder sie werden vernichtet. Aber seine Kräfte so zu bündeln, ist leichter gesagt als getan. Denn in den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Vampire noch in Clan-Kriegen bekämpft. Nun sollen die Altehrwürdigen ihre Feindschaft begraben, damit ihre jungen Erben gemeinsam die Vampirschule besuchen können, die auf dem Schiff „Elisabetha“ eingerichtet wurde. Die Erben sollen die Fähigkeiten der anderen erwerben und dadurch stärker werden als je zuvor. Sie müssen lernen, einander zu vertrauen und zusammenzuarbeiten, wenn sie Dracula und die Welt vor der ewigen Finsternis retten wollen.

Im Drama-Bereich stellt ZDF Enterprises den atemberaubenden Zweiteiler „Ottilie von Faber-Castell“ (2x90’) vor, der im Ende des ausgehenden 19. Jahrhunderts angesiedelt ist und auf der wahren Geschichte einer jungen Frau basiert, die das berühmte Bleistiftmanufakturimperium erbt. Es ist die Geschichte einer ambitionierten Frau, die versucht, sich in einer Männerwelt zu behaupten und wahre Liebe zu finden – in einer Gesellschaft, die noch nicht auf sie vorbereitet ist.

„Dead Still“ (6 x 50') ist ein zeitgenössisches Drama, das im Irland der 1880er im viktorianischen Zeitalter und zur Blüte der Leichenfotografie spielt. Das Drama folgt einem renommierten Trauerfotografen, der  die Todesursachen seiner Fotomotive untersucht und dabei Mordfälle entdeckt. Eine makabre Komödie über die eigenartigen Abenteuer von Blennerhasset und Molloy, die berühmtesten Trauerfotografen von Dublin.

Die Miniserie „Preis der Freiheit“ (3 x 90' oder 6 x 45') spielt 1987 in Deutschland. Zwei Schwestern und ihre erwachsenen Kinder befinden sich in einem rapide zerfallenden Ostdeutschland auf entgegengesetzten politischen Seiten. Margot ist Major bei der Staatssicherheit (Stasi), Lotte im Widerstand. Wir treffen in den chaotischen Jahren zwischen 1987 und 1990 auf die für ihre Ideale kämpfenden Frauen. Eine dritte Schwester, von der man glaubte, sie sei vor Jahren ertrunken, taucht kurz vor dem Mauerfall mit einem Geheimnis im Westen auf.

Im Doku-Bereich präsentiert ZDF Enterprises die Serie „Great Inventions“ (35x50‘), eine spannende Produktion von World Media Rights, Off the Fence, Doc.station und K22 Film für ZDF Enterprises. Wir leben in einer Welt, die unsere Vorfahren kaum wiedererkennen würden. Überall auf der Welt werden Landschaften umgestaltet, feindselige Umgebungen rasant gebändigt, Tiefen und Höhen erschlossen, bei denen unseren Vorfahren der Atem gestockt hätte. Aus dem Alltag zum Spektakulären – wir sind auf den Mond gereist, haben zum Spaß imaginäre Welten geschaffen und zum Retten von Leben Milliarden Jahre zurück in die Vergangenheit geblickt, um die Ursprünge unseres Universums zu erhaschen. Wir haben sogar Roboter zu Erkundungszwecken in die entlegensten Ecken des Sonnensystems entsandt. Das Vorantreiben all dieser Errungenschaften basiert auf dem außergewöhnlichen Talent der Menschheit zur Innovationsfähigkeit. In dieser Serie werfen wir einen Blick auf die Erfolge und Misserfolge, auf brillante Ideen und...nun ja...nicht so brillante. In dieser Serie werden die zahllosen Weisen gefeiert, auf die unsere großen Erfindungen unsere Welt verändert haben.

Mit atemberaubender CGI-Technik, malerischen Landschaftsaufnahmen und verschiedenen der weltweit wichtigsten astronomische Bauwerke betrachtet „Ancient Skies“ (3x50’) den Kosmos durch die Augen unserer Vorfahren. Wir begeben uns auf eine Reise zu den ehemaligen Sichtweisen auf den Himmel auf der ganzen Welt, von der Sichtweise unserer ersten Vorfahren bis zur jüngeren Vergangenheit. Wir sehen die unzähligen Weisen, auf die wir den Himmel beobachtet und ihn uns vorgestellt haben. Und wir erklären die Wissenschaft hinter den Dingen, die unsere Vorfahren durch Mythologie zu erklären versuchten. Eine Produktion von Impossible Factual in Kooperation mit PBS und ZDF Enterprises.

„Herrscher einer vergessenen Welt - Biokos Drills“ (50‘) ist eine Produktion von Doclights GmbH / NDR Naturfilm in Kooperation mit dem NDR, dem WDR, ARTE, ORF, SVT und dem SMITHSONIAN CHANNEL. Vor der Küste Zentralafrikas liegt eine abgelegene Insel, die von urzeitlichem Regenwald bedeckt und von dunklen Ozeangewässern umgeben ist. Diese Terra incognita namens BIOKO weist annähernd die größte Artenvielfalt der Erde auf. Der Herrscher über dieses Reich ist der Drill, eine der unbekanntesten Primatenarten der Welt. In dem Film wird das geheime Leben dieser Arten, einschließlich der Nistplätze verschiedener Meeresschildkröten und der felsigen Caldera, ergründet.

Fred Burcksen, Sprecher der Geschäftsführung von ZDF Enterprises: „Unser Ziel für die MIPCOM ist, unseren Kunden erfolgreiche Sendungen anzubieten, unsere bestehenden Kundenbeziehungen zu stärken, neuer Partner zu gewinnen und, selbstverständlich, unserer neuen Titel erfolgreich zu launchen und erste Abschlüsse zu erzielen. Wir haben viele ausgezeichnete neue Sendungen in unserem Katalog und freuen uns darauf, diese in Cannes vorzustellen.“

---

Über ZDF Enterprises
ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld erfolgreich etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und deckt jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen ab, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises: Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Tel.: +49 6131-9911130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Downloads

Ottilie von Faber-Castell
Dead Still
Preis der Freiheit
Die Erben der Nacht
Great Inventions
Ancient Skies
Herrscher einer vergessenen Welt - Biokos Drills