Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises koproduziert neue historische Forensik-Serie "Cold Case: History"

Mainz, 13. Oktober 2020

ZDF Enterprises hat sich mit Story House Productions zusammengetan, um in einer bahnbrechenden neuen Serie die größten Verbrechen der Geschichte bis ins kleinste Detail zu erforschen. Von der brutalen Ermordung Pharao Ramses III. bis hin zum geheimnisvollen Tod von Marilyn Monroe – Cold Case: History rollt lange in Vergessenheit geratene Fälle mithilfe modernster forensischer und archäologischer Methoden neu auf.

Ralf Rückauer, Bereichsleiter ZDFE.unscripted bei ZDF Enterprises, kommentiert: „Die Entwicklung dieser Serie, die in jeder Folge ein neues Geheimnis aufdeckt, war eine spannende Reise. Es war faszinierend zu sehen, wie dank modernster Forensik uralte Theorien mit einem Mal jede Stichhaltigkeit verloren – insbesondere im Fall von Marilyn Monroe, bei dem wir neue Beweise und Zeugen ausgegraben haben.“

Ausgehend von den größten Morden der Menschheitsgeschichte transportiert die sechsteilige Serie die Zuschauer mit herausragenden Verbrechensrekonstruktionen zurück in die Vergangenheit. Cold Case: History beschäftigt sich u. a. mit dem Fall der Medici, bei dem zwei Söhne in einem familieninternen Machtkampf ermordet wurden, und geht sogar noch weiter zurück in die Vergangenheit, zu Ramses III., der vor 3000 Jahren von seinen eigenen Verwandten gewaltsam ermordet wurde. Hat Vincent Van Gogh tatsächlich Selbstmord begangen oder wurde er erschossen? Handelt es sich bei den Leichen im Tower von London tatsächlich um die von Richard III. ermordeten Prinzen oder kann eine DNA-Probe das Gegenteil beweisen?

Auch der Tod der Prostituierten Rosemarie Nitribitt, die 1957 erhängt in ihrer Luxuswohnung aufgefunden wurde, wird in der Serie thematisiert. War es Selbstmord oder ein Mord, dessen Spuren in die deutsche High Society führen? Genauso stellt der Tod von Marilyn Monroe im Jahr 1962 bis zum heutigen Tag sowohl Kriminologen als auch Journalisten vor ein Rätsel. Die offizielle Erklärung nach ihrem Tod – „vermutlicher Selbstmord durch eine Überdosis“ – wurde zum Nährboden vieler Theorien. Diese spannende letzte Folge bringt neue Beweise ans Tageslicht, die den Kreis der möglichen Täter einengen.

ZDF Enterprises übernimmt den weltweiten Vertrieb für Cold Case: History (6 x 50’), das diesen Herbst in Zusammenarbeit mit Story House in Produktion gehen wird.

***

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen abdecken, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland