Meine Playlisten

ZDF Enterprises ZDF Enterprises Logo

ZDF Enterprises Koproduzent und globaler Distributor der neuen Doku-Serie "Tatort Antike"

Mainz, 9. November 2020

ZDF Enterprises ist zusammen mit ZDFinfo Koproduzent der neuen 5-teiligen kriminalforensischen Serie Tatort Antike. Diese von taglicht Media produzierte, einzigartige Serie untersucht ungelöste Verbrechen aus der fernen Vergangenheit, die Hunderte oder sogar Tausende von Jahren zurückliegen.

Ralf Rueckauer, Bereichsleiter von ZDFE.unscripted bei ZDF Enterprises, erklärte: „Die Kombination von Verbrechen und antiker Geschichte ist ein faszinierendes Thema. Durch den Einsatz von Top-Experten, aufwendigen Nachstellungen und hochwertigen Computeranimationen wird Tatort Antike die Zuschauer in die Vergangenheit zurückversetzen und ihnen unglaubliche Einblicke in einige der berüchtigtsten Fälle der Geschichte vermitteln.“

Hochmoderne forensische Techniken, aufwendig computeranimiertes Bildmaterial und experimentelle Archäologie werden kombiniert, um antike Verbrechen, von denen einige unter unseren frühesten Vorfahren stattfanden, in neuem Licht erscheinen zu lassen. Bei Tatort Antike (5 x 50 Minuten) stehen hochkarätige Kriminalfälle aus dem wahren Leben im Fokus: von Morden über Attentate, Hochverrat, Terrorismus und sogar mutmaßlichem Kannibalismus bis hin zu weniger bekannten Morden, die aber aus anderen Gründen äußerst fesselnd sind.

Die Dokumentarfilmreihe wurde in enger Zusammenarbeit mit einem Team international renommierter Profiler, Waffenexperten, Ballistikspezialisten, Anthropologen, Humangenetiker und Historiker entwickelt. Zu den Experten, die bei der Identifizierung der Täter helfen, gehören Salima Ikram, eine angesehene Universitätsprofessorin für Ägyptologie an der American University in Kairo, die zahlreiche große archäologische Projekte geleitet hat, und Mike Loades, ein Experte für historische Waffen und Militärhistoriker, Autor und Regisseur sowie Autor von historischen Dokumentarfilmen. Mit dabei ist u. a. auch Professor Bettany Hughes, eine Stipendiatin der Universität Oxford und preisgekrönte Historikerin, Autorin und Rundfunksprecherin, die sich auf antike und mittelalterliche Geschichte und Kultur spezialisiert hat.

Die Ermittlungen in der ersten Episode befassen sich mit dem mysteriösen Massensterben von Kindern im antiken Athen, dem Großen Brand von Rom und der fanatischen Zerstörung von Tempeln im alten Ägypten. Die zweite Episode befasst sich mit der Verschwörung gegen Ramses III., der Ermordung eines keltischen Druiden und dem dunklen Geheimnis neolithischer Familiengräber.

Die weiteren Episoden beinhalten Untersuchungen zu einem schrecklichen Massaker in Schweden, einer brutalen Hinrichtung in Eisenberg und dem mysteriösen frühen Tod von Tutanchamun sowie der Kreuzigung Jesu.  Die Reihe schließt damit, dass sie sich mit einem prähistorischen Mordfall und einer Verschwörung am mazedonischen Königshof sowie mit einem Attentatsversuch, der die Weltgeschichte veränderte, befasst.

---

Über ZDF Enterprises

ZDF Enterprises wurde im Jahr 1993 als privatwirtschaftliche Tochtergesellschaft des ZDF, einem der größten und renommiertesten Fernsehsender Europas, gegründet. Mit Firmensitz in Mainz verantwortet ZDF Enterprises den weltweiten Vertrieb, die Realisation internationaler Koproduktionen, den Lizenzankauf sowie das Merchandising von starken Programmmarken in eigenem Namen, für das ZDF und für Dritte. ZDF Enterprises hat sich erfolgreich als eigenständiger Marktteilnehmer im nationalen und internationalen Umfeld etabliert. In einem starken Verbund verfügt das Unternehmen über den größten deutschsprachigen Programmstock weltweit und daneben über einen ständig wachsenden Bestand an internationalen Produktionen, bestehend aus Serien und Mini-Serien, Fernsehfilmen, Dokumentationen und Kinderprogrammen. Im Laufe des bisherigen Entwicklungs- und Diversifizierungsprozesses konnten im ZDF Enterprises-Verbund zahlreiche Geschäftsfelder im Fernseh- und Medienbereich erschlossen werden. So kann ZDF Enterprises heute ein umfassendes Full-Service-Angebot unterbreiten und jede Stufe in der Entstehungs- und Verwertungskette erfolgreicher TV-Produktionen abdecken, von der Entwicklung über die Produktion bis hin zur Vermarktung von Fernsehlizenzen, Merchandising- und Onlinerechten und vielem mehr.

Kontakt ZDF Enterprises
Christine Denilauler (Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation), ZDF Enterprises GmbH, Erich-Dombrowski-Str. 1, D-55127 Mainz, Tel.: +49 6131-9911130, Fax: +49 6131-9912130, E-Mail: christine.denilauler@zdf-enterprises.dewww.zdf-enterprises.de.

Kontakt

Christine Denilauler

Christine Denilauler

Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation

Telefon
+49 (0) 6131 / 991–1130
Fax
+49 (0) 6131 / 991–2130
E-Mail
christine.denilauler@zdf-enterprises.de
Adresse
ZDF Enterprises GmbH
Erich-Dombrowski-Str. 1
55127 Mainz | Deutschland

Downloads

Tatort Antike